This site BlogThe requested Blog doesn't exist any more!
« Bleibt im Vertrauen (Roland Wicht)Der Himmel ist zu fern (Chuck Spezzano) »

2 comments

Comment from: friederike [Member]  
09/06/20 @ 16:14
Comment from: Cateri [Visitor]
Cateri

Da bist Du ja,geliebtes Kind,
Du lachst und weinst und gluckst und schmeckst und fühlst und erkundest die Welt,ganz wertfrei,nicht bühnenreif,
so echt und ehrlich und ganz!
Danke,dass ich Dich halten und wiegen und von Dir lernen und mich anstecken lassen darf von Deiner Freude,Lust und Neugier!

Grazie,carissima Friederike,für diesen schönen Text!
Gerade heute durfte ich wieder ein paar Stunden mit meinem Enlel Juri,11 Monate zusammen sein,unsere inneren Kinder waren voller Übermut!!

09/07/20 @ 21:37