This site BlogThe requested Blog doesn't exist any more!

Anleitung zum Glücklichsein

December 8th, 2019

Im Verlauf des jetzigen Selbstheilungskongresses mit vielen inspirierenden Interviews  teilten die Initiatoren Christian und Sandra (Neues Bewusstsein für Gesundheit & Heilung) am 5.12. folgende

Anleitung zum Glücklichsein

Lächle

Sei ehrlich

Treibe Sport

Entspanne dich

Setze dir Ziele und glaube an dich

Geh in die Sonne, wenn sie scheint

Sei wachsam, achtsam und behutsam

Schließe mit deiner Vergangenheit ab

 Rede und denke weniger. Handle mehr

Sei dankbar für das, was du hast und bist

Lerne vom Leben, immer und zu jeder Zeit

Denke nur das, was auch Realität werden soll

Bilde und entwickle dich weiter, dein Leben lang

Tue nur Dinge, die für dich sinnvoll und stärkend sind

Akzeptiere und liebe dich selbst wie auch dein Leben

Nutze deine Lebensenergie für deine Selbstverwirklichung

Gib einen Teil deines Glücks weiter und tue Gutes für andere

Überwinde deinen inneren Schweinehund, so oft es nur geht

Ernähre dich gesund, vielleicht auch vegetarisch oder vegan?

Umgib dich mit Menschen, die dir gut tun. Sei auch mal allein

Sorge für eine tiefe Verbindung zu Familienmitgliedern und Freunden.

Löse dich von Zufall und Schicksal. Du hast dein Glück selbst in der Hand.

Ersetze laute und störende Gedanken durch schöne. Lerne zu meditieren

Genieße das Jetzt

Mache dein Glücklichsein nicht von der Zukunft abhängig

 

https://selbstheilungskongress.com  )

Gebet der Hingabe

December 1st, 2019

Dieses Gebet von Dag Hammarskjöld ist mir zu einer großen Hilfe geworden, wenn ich meditiere. Ich möchte es gerne mit Euch teilen.

Gebet der Hingabe

Gott du bist lebendig.

Du bist in mir.

Du bist hier, du bist jetzt, du bist.

Du bist der Grund meines Seins.

Ich lasse los.

Ich sinke und versinke in dir.

Du überflutest mein Wesen.

Du nimmst von mir Besitz.

Ich lasse meinen Atem zu diesem Gebet der Hingabe werden.

Mein Atem, mein Ein- und Ausatmen ist Ausdruck meines ganzen Wesens.

Ich tue es für dich, mit dir, in dir.

Wir atmen miteinander

Healing Our Times Of Not Doing And Not Knowing With Silence And Meditation

December 1st, 2019

We all have times we want to jump up and do something but there is nothing we can do. There are moments we really want to know something but there is no way of knowing. Life often brings us to this place of nothing to do or unable to know, so we trust or fret, find patience or fear.

In truth our times of not doing are big opportunities to enjoy life itself, simply being. Our moments of not knowing challenge us to accept life as it presently is. Many of us are compulsive doers. We can’t stop. We can’t imagine retiring. An empty place in life is just another place to fill up. We keep busy. Not doing brings us an experience of emptiness and we do not know what to do with emptiness. Not knowing gives us an experience of being not in control and we do not know how to manage when we are not the manager.

When there is nothing to do, nothing to know, something new is happening. We spend so much of our lives holding everything together at work with family and friends, it is not easy to let go and trust everything in life to find its own place. But we all have these times there is nothing we can do. There is no new information we can have which will change the situation.

In these times silence and meditation invite us to the wonders of being in the moment including our inner resource of quiet and peace. Those who have found a friendship in silence find a freedom from not needing to be busy. The gentle shelter of silence gives a freedom from needing to know. In fact silence and meditation opens and embraces a special part of us, our source of trusting.

People can have all kinds of success but there is something unique to silence and meditation. We can discover our true capacities. Acceptance, patience,and yes wholeness are to be found. Even when life is incomplete and we don’t know what is happening,there is a greater part of us that is well. Silence and meditation bring us to this greater understanding.

Imagine being able to take our foot off the pedal of life and feeling good about just coasting or standing where we are. Sure there are fears about lots of very real practical things. But if we take the time, we can find silence and its special shelter in these times. Meditation invites us to be and feel inside the presence which is nothing less then a vastness within our heart. 

The peace and quiet of silence heals our fears. With less fear, new solutions, creativity, and life begins. Connecting to a deeper part of ourselves in meditation touches and relieves our separateness. We don’t have to be doing. It is alright not to know. There is something greater, a larger picture to see and experience.

Recently an executive from a major company in Silicon Valley came to us to make an extended retreat. He was leaving his firm and instead of just starting again with another company, he wanted a truly new beginning. He said he wanted to be in silence and meditation for forty days. For most people a long weekend of silence is already much to experience. But as I watched him pass his days enjoying silence, meditation, nature I saw him becoming okay with not being busy as normal, with not knowing what the next chapter of his life will be. I encouraged him to simply be and enjoy his retreat. Silence and meditation were giving him happiness in the simple joys, with life itself. He was spending much time in receiving the gentleness within his heart.

During his retreat I am sure he was frustrated, bored, angry, happy, sad but most of all the silence and meditation brought him to a place underneath all of this. He found something inside more permanent. Silence and meditation and he found an inner source of intimacy. He found an intimacy with life that is his own. There is nothing to do, nothing to know in these times as our awareness finds its expanded self.

Silence and meditation and he found something stable in our unstable times. He found something sacred in our secular world. I told him, we wish there were more people like him with the courage to make such a retreat. His retreat is a gift for him, for me, I am sure for many. Silence and meditation, there is so much healing for our need to be doing and to know.

Unseren Herzdiamanten schleifen

November 17th, 2019

Ich liebe das Kartenset von Melanie Missing 'Der Seelenblick der Pegasus-Einhörner'. Gestern zog ich die Karte 'Herzdiamant' und war berührt von der Aussage dieser Karte, die ich gerne mit euch teile, weil sie für uns alle von Bedeutung ist:

"Mit dem Ziehen dieser Karte möchten dir die Pegasus-Einhörner das Bewusstsein für dein Licht und seine Auswirkungen auf dein Wirken vermitteln. Du denkst vielleicht immer wieder: "Was kann ich schon ausrichten?"

Doch es ist genau wie die Entstehung eines Diamanten. Jedes Teilchen ist wichtig, um seine Reinheit und sein Leuchten zu erschaffen. Erst wenn sich alle Teilchen verbinden, entsteht ein Diamant.

"Du bist Träger eines Diamanten, geliebtes Wesen, direkt in deinem Herzen. Und heute ist der Tag gekommen, an dem du dies ganz bewusst erkennen und verstehen darfst."

Vielleicht fragst du dich gerade, was die Pegasus-Einhornenergie mit einem Diamanten verbindet?

Nun, das können sie dir selbst sagen: "Unser Ursprung ist die Christusenergie. Geboren im Schoß von Mutter Maria sind wir die Diamanten des Himmels, die reinsten, in Lichtenergie geborenen Wesen. All unsere Absichten entstammen der reinen Liebe. Wir befreien dich mit unserer Diamantenergie aus allen alten Verhaftungen, reinigen dein Sein von allen dich blockierenden Energien und säubern deine Aura von Fremdenergien, die deinen Lichtkörper immer wieder verunreinigen."

In einem Diamanten bricht sich das Licht. Hast du schon einmal gesehen, wie die Sonne einen Diamanten berührt? Das Licht bricht und strahlt in Regenbogenfarben in alle Himmelsrichtungen. Und genau durch eine solche Regenbogen-Lichtenergie bist du mit den Pegasus-Einhörnern verbunden. Diese wiederum berühren deine Chakren mit den Lichtstrahlen des Regenbogens und richten sie optimal aus. Sie vertikalisieren sie für die optimale Anbindung deines Lichtkörpers an die Geistige Welt.

Heute möchten die Pegasus-Einhörner deinen Herzdiamanten bearbeiten, denn erst durch den richtigen Schliff kommt er wahrhaft zur Geltung. Du beginnst dann  zu strahlen, zu leuchten, und dein Umfeld wird dich ganz anders wahrnehmen können. Wisse, dass dein fertig geschliffener Diamant die göttliche Geometrie in sich tragen wird. Wenn du ihn in den Händen hältst, kannst du oktaederförmige Kristalle erkennen. Weitere Formen, die du vielleicht auch sehen kannst, sind Tetraeder, Dodekaeder und Würfel. Wenn sich die göttliche Geometrie des Diamanten  vollkommen mit deinem Herzen verbunden hat, beziehst du all dein Wissen aus deinem Herzen und nicht aus deinem Verstand.

 

Übung /Meditation/ Affirmation

Wie schleift man einen Diamant, einen Herzdiamanten?  - Mit einem anderen Diamanten! Und wer könnte einen reineren Herzdiamanten haben als ein Pegasus und/oder ein Einhorn?

Rufe nun eines deiner vertrauten Pegasus- oder Einhornwesen an deine Seite., bitte es darum , bei dir zu sein.  Es kommt jetzt ganz nahe zu dir und sendet von seinem Herzdiamanten  einen Regenbogen zu deinem aus, der eure Herzen verbindet.  Über diesen Regenbogen wandern  die Diamanten aufeinander zu , berühren sich und reiben sich aneinander. Lichtfunken sprühen!  Es ist ein unglaubliches Erlebnis! Das, was du gerade erlebst, ist Lichtenergie in ihrer konzentriertesten Form.

Durch diesen Schritt  der Liebe kommen alle Facetten  deines Seins zum Vorschein und somit auch deine Brillanz.  Du bist ein Brillant!  Der Glanz deines Herzdiamanten beruht auf den zahlreichen Lichtreflexionen deines Inneren, das durch den Schliff zum Vorschein gebracht wird.  Nun sendet dein Pegasus oder dein Einhorn den Diamanten über den Regenbogen zurück in dein Herz.

Zukünftig wird jeder  dein Strahlen, dein Scheinen  sehen können. Denn bei Begegnungen treffen sich die Lichter  in den Herzen der Menschen.  Das Licht der Person  (oder auch des Tieres) , mit der du in Kontakt  bist, strahlt in dein Herz hinein und wird im Inneren von deinem Herzdiamanten reflektiert. So, wie das Sonnenlicht vom Regen zurückgeworfen wird und ein Regenbogen entsteht, so sendest du dein Licht  in die Richtung deines Gegenübers aus. Dieser sendet  dir sein Licht,  und so könnt ihr euch wirklich erkennen. Ist das nicht wunderbar? Diese Weiterentwicklung  ist ein Geschenk für die heutige Zeit. Sie ermöglicht Kommunikation ohne Worte, die jetzt, mit dem Aufstieg von Mutter Erde, wieder gelebt werden kann.

 Dein Herzdiamant wird in der Tiefe deiner Seele , in deinem ewigen Sein für immer leuchten! Halte deine Hand jeden Abend auf dein Herz , auf deinen Herzdiamanten, und sei dir sicher, dass in ihm alles Wissen gespeichert ist . Dann verbinde dich mit ihm und dadurch mit allem, was ist.

Scheine, liebes Wesen, scheine so hell wie ein Diamant, voller Reinheit und Liebe! Du bist brillant, wunderschön und unvergänglich...

 

(Melanie Missing, Der Seelenblick der Pegasus-Einhörner, 44 Karten mit Begleitbuch, Schirner Verlag)

Ruf in den Olivengarten ( Assisi-Botschaft von Franziskus )

November 13th, 2019

Meistens habe ich während meines Aufenthaltes in Assisi Besuch von Freunden. Diesmal ergab es sich, dass ich die letzten drei Wochen alleine in meinem Zuhause war - und schon zeigte sich bald, dass auch das vom Leben geführt war. Ich hatte dadurch Zeit, Tag für Tag zu einem meiner Lieblingsplätze zu gehen, zum Olivengarten unterhalb der Rocca Minore. Wir fühlten uns dort bei unseren Gesprächen und Meditationen, die sich im Wesentlichen auf Beziehungsfragen einer Freundin konzentrierten, intensiv mit Erzengel Michael und Franziskus verbunden. Die folgende Botschaft empfing ich während dieser Zeit von Franziskus:

Geliebte Schwester, ich danke dir so sehr, dass du immer wieder an den von uns beiden so geliebten Ort Assisi zurückkehrst, an dem ich dich voller Freude Schritt für Schritt begleite. Du machst es mir möglich, lädst mich dazu ein und erkennst all die kleinen Zeichen, die dir meine Nähe offenbaren. Es ist so schön, mit den Menschen unterwegs zu sein, die mehr und mehr aus dem festen Planen und Fixieren herausgehen und sich magisch dorthin ziehen lassen, wo gerade etwas aufblühen möchte.

Natürlich habe ich dich - zusammen mit Erzengel Michael - auch zu den täglichen Gesprächen  und Meditationen in den Olivengarten geführt. Du hast es von Anfang an als gelenkt empfunden, da du es sonst kaum gewohnt bist, einige Wochen ohne Freunde in direkter Nähe in deinem Zuhause zu sein. So kannst du völlig frei über deine Zeit verfügen, und nicht umsonst spielt auch das Wetter mit - blauer Himmel Tag für Tag. Denn das, was ihr dort in Bewegung bringt, wäre in vier Wänden kaum möglich. Es braucht diese magische Weite, die euch dort voller Sanftheit umhüllt und gleichzeitig ins Unbegrenzte ausdehnt - ganz abgesehen davon, dass wir diesen Platz schon aus unserer gemeinsamen Lebenszeit kennen.

Wie dir Erzengel Michael bereits vermittelte, geht es hier um wesentlich mehr als eine vom großen Ganzen isolierte Zweierbeziehung, nämlich um ein Zeugnis für den kollektiven tiefgreifenden Wandel von Beziehungen auf dem Weg in die neue Zeit. All das, was eure Beziehungen so häufig geprägt hat und noch prägt, tritt in aller Deutlichkeit in Erscheinung, um als nicht mehr tragbar für die Zukunft erfahren und erkannt zu werden, nämlich - meist entstanden aus Kindheitstraumata und Programmierungen - Kontrolle, Projektion, Festhalten, Abhängigkeit, Urteil, Bedrängen und Kampf. Das, was eure Beziehungen in Zukunft tragen möchte, ist der große freie Raum, in dem auf dem Fundament wahrer Liebe alles möglich wird, was die einzelnen Seelen ins Leben bringen wollen und können. Nun ist die Zeit, um im Keller des Unterbewusstseins aufzuräumen und ihn zu reinigen von allem, was der wahren Liebe im Weg steht. Wie soll es möglich sein, sich vertrauensvoll ins Meer der Liebe fallen zu lassen, wenn ihr mit dem Gefühl geprägt wurdet, nicht willkommen zu sein so, wie ihr seid? Natürlich zittert und schreit dann das verletzte Kind ständig in euch, weil es in der Weise, wie es die jeweiligen Umstände deutet, magisch immer wieder Bestätigung anzieht für das Gefühl, nicht geliebt zu sein und verlassen zu werden.

Seht also all die Herausforderungen als Weckruf, sicheren Raum der Liebe in euch selbst zu schaffen, in dem ihr nicht mehr abhängig seid vom andern, sondern den andern/die andere voller Dankbarkeit als euren eigenen Spiegel erkennt und im offenen Austausch euch selbst immer klarer und liebevoller in die Augen schaut. Ein reiner Quell der Freude öffnet euch dadurch für neue freie und grenz-öffnende Schritte aufeinander zu - hin zur Mitte, in der ihr euch nur noch als EINS-Sein empfindet und erfahrt. Alles, was ihr lange Zeit nicht als euer Eigenes sehen wolltet, nehmt ihr nun im Kelch der göttlichen Liebe wahr und könnt es empfangen - als das EINE göttliche Licht, das ihr seid und nun auch zu leben bereit und dadurch fähig werdet. Welch traumhaft schöne Welt, in die ihr so hineinschreitet - das Paradies, das ihr so zum Blühen bringt und in dem wir euer Erwachen mit euch feiern.

(18.10.19)